• Basalt und Eisenerz

    Basalt und Eisenerz

    Von Pingen und Köhlerplätzen, Stollen, Bergwerksschächten, Hüttenwerken und Steinbrüchen ... zwischen Wied und Sieg, Lahn und Dill

    zum Terminkalender
  • Mühlen im Oberwesterwald

    Mühlen im Oberwesterwald

    Wanderungen und Fantasiereisen an der Kleinen und Großen Nister.

    zum Terminkalender
  • Rindvieh, Schaf und Bergmannskuh

    Rindvieh, Schaf und Bergmannskuh

    Von der Arbeit im Bergwerk oder Steinbruch konnten die Familien selten leben ... ohne Landwirtschaft ging praktisch nichts im Westerwald!

    zum Terminkalender

L2 - Luckenbacher Bergwerksrunde SüdOst

im Gebüsch versteckte Abraumhalde
im Gebüsch versteckte Abraumhalde

Von der Lehmkaul bis zum Katzenbruch

Diese Entdeckungstour führt südlich und östlich um Luckenbach herum. Von unserem Startpunkt an der Gustav-Adolf-Kapelle gehen wir entlang einer Wiese, auf der vor Jahrhunderten die Besiedlung von Luckenbach begann. Vorbei an der Lehmkaul und flussaufwärts entlang der Kleinen Nister und dem Mühlengraben der Atzelgifter Mühle finden wir den Platz der "Waldschmiede". Von hier wandern wir weiter in Richtung der Luckenbacher Ley und sieben Stollen, Schächten, Tagebauen und Abraumhalden, die für das Leben in Luckenbach große Bedeutung hatten. Auf dem Weg zurück könnten wir das imposante und zugleich idyllische Basaltabbaugebiet der Weißen Ley erkunden. Für alle, denen Weg und Dauer zu lang werden, gibt es jedoch auch interessante Möglichkeiten der Abkürzung.

Teilnehmende, die noch ein letztes Highlight möchten, können abschließend einen Besuch Untertage machen und den Besucherstollen der "Grube Edelstein" erkunden.

Tourbeschreibung

Wir entdecken Orte mit (verschlossenen) Stolleneingängen, aber auch Plätze mit Tagebauen, Schächten und Abraumhalden. Die Bergwerksrunde SüdOst verbindet reizvolle landschaftliche Erlebnisse mit einem Eindruck von den Beziehungen zwischen Bergbau, Eisenverarbeitung und Land- und Forstwirtschaft. Wer mag, kann im Gespräch mit Tourist-Guide und Teilnehmern erkunden, wie sich diese Beziehungen auf das Leben der Menschen in früherer Zeit auswirkten. Und welche Auswirkungen sie möglicherweise noch bis in unsere Zeit haben.

Wenn gewünscht, lassen sich die meisten Touren um literarische, musikalische oder auch meditative Elemente erweitern.

Die Tour ist als individuelle und als Gruppenführung buchbar. Senden Sie Ihren Terminwunsch und die Anzahl der Personen mit dem Kontaktformular an westerwalderleben.de.

Normalerweise liegt die maximale Teilnehmerzahl bei 15 Personen. Bei Touren mit Eventcharakter, wie z.B. Besuch des Edelsteinstollens ist die Teilnehmerzahl auf 10 Personen beschränkt.

Die geplante Tour ist NICHT kinderwagentauglich. Die Planung alternativer Wegstrecken ist grundsätzlich möglich.

 

Termininformation und Anmeldung

Termine westerwalderleben.de
Kontaktformular westerwalderleben.de

Haftungsausschluss, Bedingungen

Die Teilnehmenden starten auf eigene Verantwortung, Risiko und Gefahr. Änderungen der Streckenführung oder Absage der Tour sind vorbehalten. 

Für die Bergwerksrunde SüdOst ist normale Kondition, angepasste Kleidung (Gestrüpp, Zecken, Wetter etc.) und festes Schuhwerk. Belastungen für Ungeübte können sich bei einigen wenigen Stationen ergeben, wenn Interessierte "über Stock und Stein" hangaufwärts oder -abwärts steigen müssen. Hierbei geht es allerdings immer nur um wenige Meter. Diese Passagen können aber auch ausgelassen werden. 

Die Touren finden bei jeder Witterung statt. Jedoch nicht bei Schnee- und Eisglätte oder anderen für die Teilnehmenden gefährlichen außergewöhnlichen Witterungs- und Umweltbedingungen, wie z.B. Sturm, Orkan, Hagel, Gefahr herabfallender Äste und umstürzender Bäume etc.

Bergwerksrunde SüdOst dargestellt auf der OpenStreetMap-Karte
Bergwerksrunde SüdOst

Kosten:
Erwachsene                    13 Euro
Kinder                              3 Euro
Familien*                        21 Euro
Ermäßigter Preis**            5 Euro

In den Preisen ist der Eintritt in den Besucherstollen "Grube Edelstein" enthalten.

Start/Ziel: 57629 Luckenbach, Gustav-Adolf-Kapelle
Aus Richtung Hachenburg kommend, vor dem Ortseingangsschild "Luckenbach" beim Hinweis "Friedhof" nach links abbiegen, weiter ca. 200 m; hier stehen Parkplätze zur Verfügung.

Länge der Wegstrecke: ca. 12.5 km (incl. Weiße Ley)
Dauer der Wegstrecke: ca. 3 - 3.5 Stunden
Gesamtdauer der Tour: ist abhängig von der Art und Anzahl der Aktivitäten/Aufenthalte unterwegs und an den Stationen, nicht länger als ca. 4 - 6 Stunden (incl. Weiße Ley - ohne "Grube Edelstein"; Fussweg zur "Grube Edelstein" ca. 15 Min. und Aufenthaltsdauer mind. ca. 30 - 45 Min.)
Bergauf/Bergab: ca. 625 m

* Der Familienpreis gilt für zwei Erwachsene mit bis zu zwei Kindern (jedes weitere Kind: 2 Euro) oder für einen Erwachsenen mit mehreren Kindern (max. fünf Kinder bis einschließlich 14 Jahre)

** für Behinderte, Schüler, Studenten und Auszubildende (bei Vorlage des Ausweises)